Montevino Außenansicht WLAN

Montevino –
Einmal WLAN bitte _

Montevino – Einmal WLAN bitte

Das Montevino welches erst im Frühling 2020 eröffnet wurde, ist bereits jetzt (Juli 2020) für die gute italienische Küche bekannt. Im Erdgeschoss befindet sich das Restaurant, im Obergeschoss finden 9 Familien einen Platz in den großzügig ausgestatteten Ferienwohnungen.

Als junges Unternehmen finden wir den Einsatz der Inhaber für die Umwelt mit der Baumpflanzaktion besonders lobenswert.

Ausgangssituation

Die Familien Rader und Rau, baten uns um die Einrichtung einer FritzBox. Nach der ersten Ortsbegehung mussten wir den Plan mit nur einer FirtzBox verwerfen, denn für knapp 900 qm benötigt man mehr als ein AccessPoint.

Projektziele

Nach einigen Besprechungen entschieden sich die Familien für ein ManagedWLAN von Ubiquiti.

Sie wünschten sich eine Flächendeckende WLAN Struktur, sodass das volldigitale Bestellsystem und auch die Gäste mit Internet versorgt werden. Um die flächendeckend WLAN Versorgung zu gewähren, berechneten wir die genaue Anzahl der Geräte. Die einfache Verwaltung der Geräte und des Netzwerks standen dabei im Vordergrund. Dank des CloudAccess lässt sich die Umgebung auch aus der Ferne administrieren. Durch die Zentrale Verwaltung der Netzwerkgeräte wird der Konfigurationsaufwand um über 90% reduziert, somit lassen sich Änderungen innerhalb von Minuten durchführen.

Lösung

In Schierke installierten wir 2 CloudManaged Switche und 12 CloudManaged AccessPoints. Zwei der 12 AccessPoints sind für stark frequentierte Umgebungen ausgelegt und finden auf der Terrasse und im Hauptgästebereich ihren Platz.

Verbunden mit passenden Ubiquiti Switches realisierten wir damit im Montevino nicht nur ein schnelles und stabiles WLAN. Auch die Bereitstellungszeiten wurden schneller, der Konfigurationsaufwand bei der Integration von neuen Komponenten geringer und es werden weniger Vor-Ort-Zeiten in dem Restaurant durch das CloudManagement notwendig.